Auf dieser Seite möchten wir gern unsere „Co“freunde vorstellen.

 

Die Reihenfolge ist rein zufällig und hat nichts damit zu tun, wie intensiv die Freundschaft ist und kann jederzeit ergänzt werden.

 

Cofreunde sind ebenfalls Hunde nur sind sie eben „keine Pudel“. Wir haben sie auch sehr sehr lieb, aber es ist eben so, dass auch Hunde Rassisten sind.

Roxi ist sicher froh, dass sie hier Unterstützung findet als einziger „Co“ in unserem Quartett.

 

Rebecca und Jasmin sind die Hunde von Adrienn und Balazs und sind 2 Rehpinscher (rattler). Auf jeden Fall kann man das von Rebecca behaupten, die kann wirklich eine richtige Ratte sein auf jeden Fall sagt es Adrienn oft zu ihr. Adrienn kam mit Rebecca zu uns, weil sie Agility lernen wollte. Beide waren sofort begeistert und lernten ganz schnell. Nur ist es eben so, dass die Rebecca immer wieder gern zeigt, dass sie ein Pinscher (Rattler) ist. Wenn sie keine Lust hat, oder Adrienn zu streng ist, macht sie einfach was SIE will, dann läuft sie davon oder macht einfach nur den Clown. Beim Spielen ist sie immer sehr dominant und da macht die Moni einfach nicht mit, denn sie glaubt schließlich, dass sie die Chefin ist. Dann ecken die Beiden manchmal an. Aber eigentlich haben wir sie alle lieb und sie mag uns (besonders den Olli) wirklich. Inzwischen gehen die 2 auch schon Turniere und sie werden immer erfolgreicher. Nur den übertriebenen Ehrgeiz von Adrienn müssen wir noch etwas stoppen.

      Jaja, die Rebbi wird langsam immer erfolgreicher!!!                                   

Rebeccas ältere Schwester Jasmin kommt nur ab und zu mit und ist der Liebling von Balazs. Sie macht kein Agility, aber freut sich immer auf unsere Spielpausen, denn dann darf sie auch mitmachen.                                        

 

Ria ist der Liebling von Karin. Karin ist die Schwiegertochter von Alice und Horst und ist eine ganz Liebe

(Sie macht immer so herrliche Leberkekse und wenn unsere Menschen nicht aufpassen, schenkt sie uns immer welche).

Da Ria ja so viel mit Pudeln zusammen ist, glaubt sie sicher, dass sie selbst einer ist, auf jeden Fall beschützt sie uns

alle immer. Sie macht auch Agility, aber weil sie erst als Oldie in das Geschehen eingestiegen ist, hat die Karin nach

kurzer Zeit entschieden, dass sie keine Turniere mehr mit ihr geht, weil es für die Ria immer mit Stress verbunden ist.

Aber wir trainieren regelmäßig miteinander und wenn es die Zeit erlaubt, verbringen wir auch ab

und zu unsere Freizeit miteinander.

 

Jetzt ist die Karin doch tatsächlich "Oma" geworden!!!

Lea ist bei Karins Sohn Patrick eingezogen. Eine kleine Mischlingshündin, die der Familie sicher viel Spaß machen wird. Wenn Karin Zeit hat, wird sie sich sicher viel um die kleine Maus kümmern. Ria hat ja ein riesig großes Herz und ist durch die Pudel von Alice gewohnt, dass im Haus auch andere Hunde ein und ausgehen. Außerdem hat die Ria ja durch die große Agilityfamilie immer viel Kontakt mit anderen.  Sobald wir mehr über die kleine Lea wissen, werden werden wir euch informieren.

                                                                           

 

 

Lele, Emma, Cool und Harry

gehören zu Gabi und Reini. Gabi ist unsere Trainerin und wir Hunde und unsere Menschen sind richtig tolle Freunde.  Lele ist Carinas Hund und obwohl sie nicht gerade die Agilityfigur hat, hat sie schon einige Erfolge vorzuweisen. Emma ist ein „Stangenmonster“ und kostet der Gabi oft den letzten Nerv. Sie ist superschnell, aber leider zu unkonzentriert und haut dadurch oft die Stangen. Wenn die Gabi mit dem Cool läuft ist die Emma so verrückt, dass sie auch schon mal was kaputt macht vor Eifersucht. Cool läuft in der Mediumklasse und ist viel schneller als der Olli. Allerdings ist er oft so verrückt, dass er sich mitten im Parcour im Kreis dreht und dadurch oft an einem Hindernis vorbeiläuft. Wenn die Gabi mit der Emma läuft ist er nicht viel anders als umgekehrt, da wird gebellt, dass die Hälfte reicht. Harry gehört dem Reini und er hat das meiste Temperament von der ganzen Familie. Leider wurde er letztes Jahr an den Hüften operiert und konnte in der Zeit nichts arbeiten. Das war für ihn echt eine Strafe. Inzwischen darf er endlich wieder laufen und hat es kürzester Zeit in die LK2 geschafft. Leider will Reini manchmal zu viel von ihm.

                                 

 

 

Jetzt ist die Familie wieder gewachsen, denn Carina durfte sich eines der Sheltiewelpen behalten. Nun hat sie zu ihrer lieben Lele noch die Nunu dazubekommen. Wir wünschen der Carina, dass sie viel Freude mit ihren beiden Lieblingen hat und bald auch mit der "Nunu" Erfolge beim Agiity mit Cool`s Tochter erreichen wird!!!

 

Meine Freunde wären ja krank, wenn sie sich wirklich mit 5 Hunden zufrieden geben würden. 2x Gabi (Emma + Cool) 2x Carina (Lele + Anou "Nunu") und Reini mit Harry. Also was fehlt??? Natürlich ein 2. Hund für Reini und somit kam der kleine Bill (für uns natürlich "Billi" weil er noch so süß und verschmust ist) Er ist ein Bordercollie wie die Emma und hat sich sofort in die große Familie eigewöhnt. Natürlich hat er sich auch gleich in die Hobbys seiner großen Freunde eingelebt und ist eine echte Wasserratte!

   

    

 

 

 

 

 Tja liebe Freunde, wie bereits bei den Pudelfreunden berichtet, gibt es auch bei den Co-Freunden wieder Nachwuchs. Martina und Pauli habe sich zu ihren 3 Pudeln noch einen (bis jetzt noch kleinen ) Deutschkurzhaar-Jagdhund gekauft. Da die Donga schon im Hundehimmel ist und die Beiden aber auch einen großen Hund in ihrer Familie haben wollen, haben sie sich für die Bessi entschieden, die sicher ein schönes Leben in der großen Hundefamilie und ihren Menschen haben wird.       

 

 

 

 

 

 

Josy gehört der Ricki und ist der Nachbahrhund von den „Willingers“. Rickis Eltern sind  auch gleichzeitig die Freunde der Beiden. Leider ist die Josy ein leichter Problemhund. In Wirklichkeit ist sie eigentlich eine ganz Süsse, aber ihre Kindheit und das ganze Umfeld sind leider Schuld daran, dass wir uns so selten sehen und spielen können. Olli und besonders Moni spielen so gern mit ihr. Agility macht sie leider nicht mehr, obwohl sie so viel Talent hat. Sie verbringt jetzt ihre Freizeit hauptsächlich mit Ricki und ihrem Freund. 

 

 

 

Thyson gehört der Natascha und ist ein sogenannter „Kampfhund“. Das wir nicht bellen (denn lachen können wir ja nicht) so einen gutmütigen großen Hund haben wir noch nie gesehen. Wenn wir Kleinen beim Turnier über ihn hinweg steigen, weil er wieder einmal mitten im Weg liegt, ist ihm das dermaßen egal. Gleichgültig ob Hündin oder Rüde, er ist zu allen von uns gleich liebenswürdig. Was am Tollsten ist, der (eigentlich schwerfällige) Hund ist ein richtig guter Agilityhund. Er ist vielleicht nicht der Schnellste, aber er ist voll konzentriert und verlässlich auf dem Parcour. Natascha ist auch sehr lieb und fühlt sich richtig wohl bei uns.

 

                       

 

 

 

 

 

 

 

Niki ist die Hündin von Willi´s Nachbarin Silvia und ihrem lieben Mann. Sie ist der bravste Chihuahua den wir kennen (und wir kennen einige). Am Anfang haben wir die Kleine nicht so ganz ernst genommen. Wir mussten erst abchecken ob sie OK ist. Aber mittlerweile haben wir uns so richtig lieb. Wenn wir sie treffen geben wir uns immer ganz viele Bussi. Das ist schön, auch wenn wir alle Mädels sind. Nächste Woche bekommt Niki eine kleine Schwester. Wir sind schon sehr neugierig auf sie.

 

                                                                                                     Hier ein Foto auf dem sie gerade mal 4 Wochen alt ist. 

 

 

 

 

Mara ist da!!!

70 dag schwer und 8 Wochen alt. Da haben Moni und Roxi aber geschaut.

Wir sind schon neugierig, wie sie sich eingewöhnt.

 

 

 

Inzwischen ist die kleine Mara ja schon erwachsen und hat seit kurzem eine kleine "Schwester" dazubekommen. Doro ist eine kleine Malteserhündin und mischt das Duo Zuhause ordentlich auf! Kurt ist sichtlich stolz auf sein "3-Mäderl-Haus"

                   

 

 

Jolly und Leila gehören Christian und Liss. Beide Hunde sind nicht als Welpen zu den Beiden gekommen. Zuerst hatten sie Jolly und damit sie unter andere Hunde kommt und auch was dazu lernen sollte, ist Christian mit ihr in die Hundeschule gekommen. Dort hat er dann mit ihr auch Agility begonnen Das hat beiden viel Spaß gemacht. Da Jolly ja nicht mehr die Jüngste ist und bereits in der Oldieklasse mit diesem Sport angefangen hat, besuchen die beiden natürlich kaum Turniere. Irgendwie gefällt es dem Christian aber, deshalb haben er und seine Liss sich dazu entschlossen, noch einen 2. (etwas jüngeren) Hund in ihrer Familie aufzunehmen. Jolly durfte auch mit aussuchen. Gleich bei der ersten Begegnung waren die Beiden ein Herz und eine Seele und ihre Menschen sind darüber natürlich sehr froh.

Christian, jetzt gibt es keine Ausreden mehr, also gib Gas, damit du nächstes Jahr mit uns im Zelt sitzen kannst.

Viel Glück euch und euren beiden süßen Hunden 

 

 

 

 

Audrey, Percy und Danilo sind die Lieblinge von Charlotte. Charlotte ist für uns bewundernswert, denn sie ist mit ihrem Alter (ich hoffe sie ist nicht böse, dass wir verraten, dass sie bereits den 7. Zehner hinter sich hat) noch so toll dabei ist!!! Wirklich sie ist echt unermüdlich. Mit dem alten Percy kann sie ja nichts mehr machen, der ist dann immer, wenn wir Turniere haben, bei einer lieben Freundin. dort fühlt er sich wohl und hat eine Freundin mit der er schmusen kann. Audrey ist inzwischen auch schon in der Oldieklasse, macht aber ihre Sache noch mit sehr viel Freude. Aber der Danilo ist echt eine Herausforderung für die Charlotte. Als 3er-Hund ist natürlich sehr schnell und eine echte Aufgabe. Außerdem ist er ein Rüde und somit überhaupt schwerer zu handhaben, aber die Charlotte gibt nie auf. Es ist immer toll den Beiden zuzusehen. Macht weiter so! 

 

                                                                              Charlotte mit Danilo im vollen Einsatz

 

 

 

 

 

Puma (meist genannt Pumi) ist der Hund von Conrad. Die Beiden hatten schon sehr viele Erfolge bis hinauf zur Lk3. Aber seit sie in der Oldieklasse starten, sind sie fast immer auf dem Siegerfoto zu sehen. Sie sind ja nur in der Oldieklasse, weil der Pumi inzwischen sein Alter erreicht hat, denn der Conrad läuft für sein Alter noch immer wie ein Junger. Super!

 

 

 

Kiki und Sheila sind die 2 Lieblinge von Sabine, welche wir durch die Susanne mit Xenia und Lolle kennengelernt haben. Kiki läuft beim Agility in der selben Klasse wie Olli. Ihr Vorteil: sie ist sehr verlässlich und fällt deshalb selten aus. Ihr Nachteil: sie ist leider nicht die Schnellste und bekommt dadurch leider oft Zeitfehler. Aber allgemein hat sie durch ihre Verlässlichkeit oft einen Platz auf dem Stockerl. Die Sheila ist noch jung und sehr schüchtern. Ihre wäre es am Liebsten, wenn ihr niemand beim laufen zuschaut. Aber weil die Sabine viel Liebe und Geduld für sie aufbringt, wird sich das bestimmt auch irgendwann ändern. Hauptsache ist doch, dass sie im Allgemeinen Spaß an der Sache hat und dadurch kommen die Erfolge von ganz allein.

 

 

 

 

 

 

Carlo und Monty "von den Brunnbären" sind 2 wunderschöne und brave Bernersennenhunde. Sie wohnen in der selben Gartenanlage wie Ruth mit Olli und Luca. Da der Größenunterschied aber so groß ist und Olli sich ja selbst wie der "Größte" fühlt, sind sie natürlich nicht richtige Freunde. Ruth und Christa kennen sich ja schon sehr lange und und verstehen sich sehr gut. Um unnötigen Stress zu vermeiden, schauen Beide natürlich, dass sich die Hunde nicht unbedingt direkt treffen. Carlo (der später als Zuchtrüde viele Erfolge hatte) kam in die Familie von Christa und ihrem inzwischen selbst verstorbenen Mann Hansi, als Manfred (Ruths Mann) gerade gestorben war. Hansi hatte ihm aber noch die Fotos von dem Hundebaby gezeigt und dem Manfred dadurch ganz große Freude gemacht. Da Christa natürlich auch Angst hat in  ein großes Loch zu fallen, wenn sie ihren lieben Hund eines Tages verlieren muss,  ist sie dem Rat vieler gefolgt und hat sich schon jetzt einen 2. Hund gekauft.

Leider hat der Carlo seinen kurzen Kampf gegen den Krebs nicht geschafft und ist jetzt auch im Hundehimmel. Zum Glück hat Christa damals richtig gehandelt und ist jetzt nicht allein sondern darf sich über den lustigen Monty freuen. Wir wünschen Beiden ein langes Zusammenleben!

 

Jetzt ist es soweit: Ginger ist da!!! Sie ist der neue Liebling von Ruth`s kleiner Nachbarin Tiffany. Da ihre kleine Zoey ja viel zu früh von uns gehen musste, ist jetzt dieser kleine Sonnenschein bei ihr eingezogen. Luca und Olli sind zwar sehr neugierig, aber im Moment können sie noch nicht so viel mit ihr anfangen. Die kleine Ginger ist auf jeden Fall ganz begeistert von ihren "großen Nachbarn" und schlüpft schon, genau wie ihre Vorgängerin, durch die Tür, damit sie mit ihnen spielen kann.

Die Tiffany hat sich als Ziel gesetzt, mit Ginger Agility zu machen und freut sich schon sehr darauf, aber vorerst muss die kleine Maus erst einmal die Welpenschule besuchen. Wir werden auf jeden Fall dafür sorgen, dass sie schon von klein auf mit ihren großen Freunden auf dem Agilityplatz dabei sein und  die Geräte kennenlernen kann. Tunnel darf sie auch schon jetzt einmal ausprobieren.

Zu unserer Freude darf die Carina eines von den Sheliebabys behalten und so können die beiden Mädchen mit ihren kleinen Hunden gemeinsam lernen. Unsere Unterstützung werden sie auf jeden Fall bekommen.

                                                                                                    

 

 

 Schaut Ginger nicht schon jetzt aus, wie ein kleiner Agilityhund

 

 

 

 

 

 

Wer von euch bei den Pudelfreunden die 3 Pudel von Kathi und Sebastian gesehen hat, wird sicher auch neugierig auf Cookie sein! Der ausgesprochen brave Airedale-Terrier lebt ebenfalls in der Familie und ist die einzige Hündin im Rudel! Da ja die 2 kleinen Pudel zum spielen zu klein für sie sind, ist sie froh, mit Scooby endlich jemand gefunden zu haben, mit dem sie auch mal so richtig grob rumtoben kann.

 

 

 

 

Sobald wir weiter Fotos haben, werden wir auch diese Seite gern erweitern und freuen uns darauf!!!

 

 

Startseite